Brüderlichkeit

Erklärung des Begriffs "Brüderlichkeit" durch die Freimaurerloge ROLAND in Hamburg.

Brüderlichkeit

Brüderlichkeit ist der historische Begriff für die Überzeugung von der Zusammengehörigkeit und von der Gleichheit und Würde aller Menschen. Obwohl im wörtlichen Sinne Frauen nicht eingeschlossen sind, wurde er auch früher bereits in vielen Fällen auf Menschen im Allgemeinen bezogen.

Ursprünge der Brüderlichkeit

Der Gedanke der Brüderlichkeit stammt ursprünglich aus der Philosophie der Stoa und aus dem Judentum und wurde in das Christentum übernommen. Brüderlichkeit Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched hier patrilinear in der gemeinsamen Abstammung von einem Vater begründet. Im Gegensatz zum nicht-personal gedachten Gott-Vater-Begriff der Stoa Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched jedoch der biblische "Gottvater" als personales Gegenüber vorgestellt, das etwa zu seinem auserwählten Volk spricht. Die Vaterschaft Gottes im Christentum ist schließlich eine im fleischgewordenen Sohn Jesus Christus vermittelte Vaterschaft, welche die brüderliche Einheit im Sohne einschließt. Christus selbst lehrt die Brüderlichkeit im Gebot der Nächstenliebe. Auch in anderen Kulturen war das Ideal der Brüderlichkeit und der Humanität bekannt, zum Beispiel im Buddhismus. Im weiteren Sinne schließt Brüderlichkeit die Würde und die Gleichberechtigung aller Menschen, den Pazifismus, die Humanität, die Barmherzigkeit und sogar die Feindesliebe mit ein.

Christliche Brüderlichkeit

Die Einswerdung mit Christus schließt die Einswerdung der Christen untereinander ein und bedeutet so die Aufhebung der trennenden natürlichen und geschichtlichen Grenzen. Damit Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched der große Hauptunterschied der bisher die Welt unüberwindlich geteilt hatte hinfällig. Der Unterschied zwischen Israel und den Heiden, zwischen Rein und Unrein, zwischen Auserwählt und Nicht-Auserwählte. Über allen ständisch-hierarchischen Ordnungen natürlich-geschichtlicher Grenzen hinweg herrscht nun der christliche Bruderbegriff.

Aufklärung und Menschenrechte

Brüderlichkeit war einerseits in Frankreich als Fraternité eine der Kampfparolen der bürgerlichen Revolution. Andere sehen in der Brüderlichkeit eher eine ethische Tugend, die zu Friedfertigkeit, zu Toleranz, zu Versöhnung mit dem Feind und zu Hilfsbereitschaft führt. In diesem Sinne ist sie verwandt mit dem Begriff der Verbundenheit. Jeden März feiern in diesem Sinne viele Millionen Menschen die Woche der Brüderlichkeit mit Projekten und Veranstaltungen. Auch in die Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen ging der Gedanke der Brüderlichkeit mit ein. Er Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched im zweiten Artikel erwähnt, wo es heißt:

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen sich zueinander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.


FAQ Freimaurerei

Wie ist die Freimaurerei organisiert?

Jede Freimaurerloge ist selbständig und muß sich ihr eigenes geistiges Gewicht geben. Um als Freimaurerloge anerkannt zu werden, muß sie jedoch einer nationalen Großloge angehören.
Die Großloge fordert die Erfüllung bestimmter formaler Voraussetzungen: Festgelegte Einrichtungsgegenstände, anerkannte Ritualtexte, Einhaltung der Gebräuche, Leitung der Loge durch regulär aufgenommene Freimaurer. Über den nationalen Großlogen gibt es keine formalen internationalen Verbindungen oder Abhängigkeiten.

Die deutschen Logen sind dem deutschen Vereinsrecht unterworfen. Alle wesentlichen Entscheidungen werden von den Mitgliedern in geheimer und gleicher Wahl getroffen. Die Mitglieder regulärer Freimaurerlogen haben Besuchsrecht in allen regulären Logen der Welt.

Begriffserklärung nach Wikipedia

Freimaurerorden

Freimaurerorden ist ein freimaurerischer Begriff, mit dem sich manche freimaurerische Dachverbände (Großlogen) von Freimaurerlogen bezeichnen, die damit eine besondere Betonung auf die freimaurerische Ordnung zum Ausdruck bringen möchten und häufig eine esoterische oder religiöse Ausrichtung oder einen Bezug zu einem Hochgradsystem aufweisen. Dabei Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched bisweilen ein ideeller Bezug zum Templerorden hergestellt. Der freimaurerischen Konstitution Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched hierbei Ordensregeln und das freimaurerische Gelübde einem Ordensgelübde gleichgesetzt, ohne dass dies ein Armuts- oder Keuschheitsgelübde beinhaltet. Ebenso stellen Freimaurerorden keine Lebensgemeinschaft dar, auch bezeichnet es nicht die Freimaurerei insgesamt, sondern ausschließlich Organisationen innerhalb ihrer.


Stichworthilfe

Freimaurer Brüder  Stuhlmeister  Bauhütte  Freimaurer Geheimnis  Berühmte Freimaurer  Freimaurer Männerbund  Freimauererloge  Loge  Freimaurer Aufnahmeritual  Freimaurer Hamburg  Maurerei  Freimaurer Lesungen  Freimaurerlogen  Freimaurerorden  Freimauerei