Freimaurer Loge

Erklärung des Begriffs "Freimaurer Loge" durch die Freimaurerloge ROLAND in Hamburg.

Freimaurer Loge

Mit "Freimauerer Loge" Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched zum einen eine Bauhütte, in dem sich Freimaurer versammeln, um dort gemäß ihren Gebräuchen zu "arbeiten", bezeichnet. Zum anderen werden die Vereinigungen selbst so genannt. Drittens Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched auch die einzelne rituelle Veranstaltung als „Loge“ bezeichnet.

Der Versammlungsort ist entsprechend seiner Aufgabe ein ruhiger geschützter Raum der zu den freimaurerischen Arbeiten und mit Sinnbildern ausgestattet Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched.

Organisation der Freimaurer Loge



1. Innere Organisation

Freimaurerlogen organisieren sich in der Regel wie bürgerliche Vereine, d. h. ihnen stehen ein Vorsitzender (Meister vom Stuhl) und dessen Stellvertreter (Erster und Zweiter Aufseher) vor. Darüber hinaus Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched ein Schatzmeister und Schriftführer (Sekretär) gewählt. Gemeinsam bilden diese Beamten den Vorstand der Loge (Beamtenrat). Darüber hinaus werden weitere Mitglieder mit besonderen Aufgaben betraut: der Redner (eine Besonderheit kontinentaler Logen), die Schaffner (seltener auch Schaffer im norddeutschen Bereich, zuständig für das Haus und die Verpflegung), der Gabenpfleger, Musikmeister, Archivar, Zeremonienmeister, dazu kommen Ausschüsse (z. B. Aufnahmeausschuss, Ehrengericht).

Während der rituellen Arbeiten haben einige der Beamten besondere Aufgaben; so Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched die Arbeit vom Meister vom Stuhl geleitet, während die Aufseher jeweils einem Teil der Bruderschaft (eingeteilt in zwei Kolonnen) vorstehen.

2. Äußere Organisation

Die Freimaurerei hat kein zentrales Führungsgremium, sondern gliedert sich in einzelne unabhängige, bürgerliche Vereine (Logen), die sich in Dachverbänden (Großlogen/Großorienten) zusammenschließen und gegenseitig anerkennen. Diese Dachverbände benötigen eine Anerkennung durch ältere Dachverbände, um als Großlogen der Freimaurerei anerkannt zu werden. Viele deutsche Freimaurerlogen sind nach den Vorschriften des BGB im Vereinsregister als eingetragener Verein eingetragen. Ältere, vor 1900 gegründete Logen sind sog. "rechtsfähige" Vereine, deren rechtlicher Status sich von dem der eingetragenen Vereine kaum unterscheidet. Gesetzlicher Vertreter einer Loge im Sinne des Vereinsrechtes ist der für eine Amtsperiode gewählte Vorstand, bestehend aus dem Meister vom Stuhl, dem Ersten und Zweiten Aufseher und dem Schatzmeister.


FAQ Freimaurerei

Wie verhält sich die Freimaurerei zum Staat?

Der Freimaurer ist seinem Staat treuen Gehorsam und freiwillige Mitarbeit schuldig. Er schätzt in ihm den Garanten seiner Freiheit und einer freien Entfaltung der Kultur. Der Gehorsam endet dort, wo die Forderungen klar und eindeutig erkennbares Unrecht sind. Der Freimaurer vereint Vaterlandsliebe und Weltbtirgertum. In der Loge dürfen keine politischen Streitgespräche geführt werden. Die Freimaurerei unterstützt keine politische Partei.

Begriffserklärung nach Wikipedia

Freimaurerloge

Mit Freimaurerloge (von englisch lodge: Hütte, Loge; althochdeutsch loubjà: Laube) Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched zum einen eine Bauhütte (oder auch: Logentempel), in dem sich Freimaurer versammeln, um dort gemäß ihren Gebräuchen zu "arbeiten", bezeichnet. Zum anderen werden die Vereinigungen selbst so genannt.


Stichworthilfe

Logenhaus  Freimaurerorden  Freimaurer Veranstaltungen  Freimauerei  Brüderlichkeit  Freimaurer Geheimbund  Freimaurer Geschichte  Loge  Freimaurer Pflichten  Freimaurerbund  Maurerische Arbeit  Freimaurer Orden  Logen der Freimaurer  Freimaurerloge Hamburg  Logen  Freimaurer Geselle  Meister vom Stuhl  Bauhütte