Freimaurer Ritual

Erklärung des Begriffs "Freimaurer Ritual" durch die Freimaurerloge ROLAND.

Freimaurer Ritual

Das prominenteste Freimaurer Ritual bezieht sich auf die Aufnahme eines neuen Bruders. Viele "Suchende" (so die freimaurerische Bezeichnung für Aufnahmekandidaten) gelangen über Empfehlung der Brüder in eine Freimaurerloge, andere lernen auf Gästeabenden oder öffentlichen Veranstaltungen eine Loge und ihre Mitglieder kennen. Aktive Mitgliederwerbung Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched abgelehnt, da ein Beitrittsgesuch aus eigener Motivation heraus erfolgen soll.

Ein Suchender soll sich mit den Werten der Freimaurerei identifizieren und ein Interesse daran haben, an sich selbst zu arbeiten und sich aktiv zu beteiligen. Um dem Suchenden die Möglichkeit zu bieten, dies herauszufinden, werden einige Besuche von Gästeabenden erwartet, die in regelmäßigen Abständen von der Freimauererloge veranstaltet werden. Auch soll es sich um einen so genannten "freien Mensch von gutem Ruf" handeln, da etwas Gegenteiliges darauf hindeutet, dass die Werte und Ideale der Person nicht denen der Freimaurerei entsprechen. Bei Söhnen von Freimaurern, intern als "Lufton" bezeichnet, kann bei einigen Großlogen und deren Logen die Aufnahmevorbereitungszeit abgekürzt werden, wenn der Vater für seinen Sohn bürgt. Während der Zeit seiner Besuche macht sich der Suchende mit den Logenmitgliedern vertraut und sucht einen (in manchen Logen zwei) Bürgen, der ihn durch seine Jahre als Lehrling danach als Geselle begleitet. Über seinen Bürgen richtet der Suchende seinen Aufnahmeantrag an die Loge.

Der Aufnahmewillige Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched nach Stellung seines Antrages von einem Ausschuss zu seinem Wunsch, Freimaurer zu werden, befragt. Wenn der Ausschuss eine positive Empfehlung ausgesprochen hat, folgt die so genannte Kugelung (Ballotage). Die Brüder stimmen geheim über die Aufnahme mittels weißer und schwarzer Kugeln ab. Werden bis zu drei schwarze Kugeln geworfen, sollen diejenigen, die mit ihren schwarzen Kugeln dagegen stimmten, sich zu erkennen geben und ihre Entscheidung begründen. Wenn sie keinen geeigneten Grund gegen die Aufnahme des Suchenden nennen können, bleiben schwarze Kugeln unbeachtet. Kommen mehr als drei schwarze Kugeln in geheimer Abstimmung zusammen, gilt der Suchende als zurückgestellt oder abgewiesen. Das eigentliche Freimaurer Aufnahmeritual findet später während einer rituellen Veranstaltung (Tempelarbeit) statt.


FAQ Freimaurerei

Warum nimmt die Freimaurerei keine Frauen auf?

Der historische Grund liegt darin, daß in der Handwerkszunft der Steinmetzen Frauen nicht zugelassen waren. Die Freimaurerei lebt aus der Idee einer Bruderschaft, die ihre Mitglieder durch ein enges Freundschaftsband in einem männlichen Verhaltens-, Werte- und Erziehungssystem umschließt. Der Mann muß sich gelegentlich mit Seinesgleichen zusammen tun, um sich seiner Aufgaben zu vergewissern.

Dies schließt nicht aus, daß sich die Freimaurer ihren Frauen, die in der Loge Schwestern genannt werden, besonders verbunden fiihlen. An einer ganzen Reihe von Veranstaltungen ist ihre Teilnahme erwünscht, einige sind ihnen eigens gewidmet. Sie sollten mit Wesen und Zielen der Freimaurerei vertraut sein. Vielen Logen sind lose Schwesternverbindungen geselliger, sozialer oder kultureller Art angeschlossen, und viele Frauen halten der Loge über den Tod ihres Mannes hinaus durch rege Teilnahme an den Veranstaltungen die Treue.

Begriffserklärung nach Wikipedia

Templerorden

Der Templerorden (auch die Templer, Tempelritter oder Tempelherren genannt; ca. 1118 - ca. 1312) war bei seiner Gründung um 1118 der erste geistliche Ritterorden, der in Folge des Ersten Kreuzzugs entstand. Sein voller Name lautete Arme Ritterschaft Christi und des salomonischen Tempels zu Jerusalem (Pauperes commilitones Christi templique Salomonici Hierosalemitanis). Der Orden vereinte die Ideale des adligen Rittertums mit denen der Mönche, zweier Stände, die bis dahin streng getrennt waren.


Stichworthilfe

Freimaurer Geselle  Stuhlmeister  Gästeabend  Freimaurerorden  Freimaurer Symbole  Freimaurer Bekleidung  Loge  Freimaurer Hamburg  Maurerei  Freimaurer Treffen  Logen  Ursprung Freimaurer  Freimaurer Großmeister  Logenhaus Freimaurer  Freimaurer Männerbund