Logenmeister

Erklärung des Begriffs "Logenmeister" durch die Freimaurerloge ROLAND.

Logenmeister

Als Logenmeister ist in der Lehrart der Großen Landesloge der Vorsitzende der Loge benannt. Als Logenmeister, Meister vom Stuhl oder Stuhlmeister bezeichnet man den Vorsitzenden einer Loge. Der Logenmeister leitet die freimaurerischen Arbeiten und beruft Freimaurer Versammlungen ein. In der versammelten Loge hat er seinen Sitzplatz symbolisch im Osten. Üblicherweise Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched der Logenmeister von den Logenmitgliedern gewählt und übt das Amt für eine oder mehrere Amtsperioden aus, deren Dauer, je nach Festlegung ein oder mehrere Jahre umfasst. In Abhängigkeit von der jeweiligen Logensatzung ist die ein-oder mehrmalige Wiederwahl zulässig.

In der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland (Freimaurerorden) heißt der vorsitzende Meister einer Loge "Logenmeister". Er Wie verhält sich die Freimaurerei zu Religion und Kirched für eine Amtszeit von drei Jahren gewählt und kann höchstens zweimal wiedergewählt werden.



FAQ Freimaurerei

Wie ist die Freimaurerei organisiert?

Jede Freimaurerloge ist selbständig und muß sich ihr eigenes geistiges Gewicht geben. Um als Freimaurerloge anerkannt zu werden, muß sie jedoch einer nationalen Großloge angehören.
Die Großloge fordert die Erfüllung bestimmter formaler Voraussetzungen: Festgelegte Einrichtungsgegenstände, anerkannte Ritualtexte, Einhaltung der Gebräuche, Leitung der Loge durch regulär aufgenommene Freimaurer. Über den nationalen Großlogen gibt es keine formalen internationalen Verbindungen oder Abhängigkeiten.

Die deutschen Logen sind dem deutschen Vereinsrecht unterworfen. Alle wesentlichen Entscheidungen werden von den Mitgliedern in geheimer und gleicher Wahl getroffen. Die Mitglieder regulärer Freimaurerlogen haben Besuchsrecht in allen regulären Logen der Welt.

Begriffserklärung nach Wikipedia

Vereinigte Großloge von Deutschland

Die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland (GL A.F.u.A.M.v.D. oder GL AFAM) mit dem Sitz in Berlin, wo sie auch im Vereinsregister eingetragen ist, wurde am 19. Juni 1949 gegründet. Es handelt sich um einen reinen freimaurerischen Männerbund, der zur humanitären, d. h. religiös neutralen Freimaurerei gehört.


Stichworthilfe

Freimaurerloge Freimaurerloge in Hamburg Bruderschaft Brüderlichkeit Bauhütte Freimaurer Lehrling Freimaurer Geselle Freimaurer Meister Maurerei Loge Freimaurer Logenhaus Freimaurer Ritual Freimaurer Arbeit Freimaurer Freimaurer Symbole Freimaurer Geheimnis